Das Erlebnis gemeinsam zu essen kann innerhalb der Woche von vielen Familien nicht wahrgenommen werden. Dadurch wird die Kita für einige Kinder sogar der einzige Ort, wo sie während der Mahlzeiten Geborgenheit und Nestwärme fühlen. Das gemeinsame Essen, Kinder und Erzieherinnen, darf nicht nur als eine Frage der notwenigen Energiezufuhr betrachtet werden. Es stellt eine zutiefst pädagogische Angelegenheit dar.

Essen wird zum wichtigen seelischen Faktor für das Kind, um eine gesunde harmonische Entwicklung erst zu ermöglichen.

Auch Esskultur (Benutzen von Besteck, Sauberkeit, Rituale…) ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Ebenso wird hier der Umgang mit den Lebensmitteln erlernt.

Wir möchten den Kindern die Vielfältigkeit der Lebensmittel näher bringen. Zudem wollen wir ihnen die Angst vor Neuem nehmen und sie dazu motivieren, Bekanntes und Unbekanntes auszuprobieren.

Unsere beiden Köchinnen verstehen es durch einen abwechslungsreichen Speiseplan, die Freude der Kinder am Essen zu wecken. Sie berücksichtigen bei der Zubereitung der Mahlzeiten Kinder mit Allergien oder religiöse Einschränkungen. Ebenso wird für unsere Säuglinge mit gekocht – auch vegetarisches Essen ist möglich.